Startseite> News CVJM Liedolsheim> Impuls für den Tag

News CVJM Liedolsheim

Impuls für den Tag

13.4.20

 

Meine Zuflucht

 

Ich weiß nicht, wie du am besten Zugang zu Gott findest. In meinem Leben spielt Lobpreismusik eine große Rolle. In den Liedern kann ich Gott loben, aber auch ihm sagen, was mich beschäftigt. Und sie führen mir immer wieder vor Augen, was für einen großartigen, treuen Gott wir haben, auf den wir zählen können. Zu Beginn der Corona-Krise ist mir ein Lied begegnet, das mich seitdem nicht mehr loslässt: Shelter (Zuflucht). Grob übertragen heißt es im Refrain dieses Songs: „Im Schutz deiner Gegenwart, im Schatten deiner Flügel bin ich sicher. Und ich halte fest an deiner Zusage, du wirst mich nicht im Stich lassen; ich bin sicher, vor nichts muss ich mich fürchten.“ Dieser Liedtext hat mich tief berührt und mich daran erinnert, dass wir uns in jeder Situation auf Gott verlassen können und er immer für uns da ist. Manchmal vergesse ich das, weil ich viel zu sehr mit mir und der Lösung meiner Probleme beschäftigt bin. In solchen Situationen habe ich schon öfter erlebt, wie Gott sich wieder bei mir in Erinnerung gebracht hat. Vor kurzem zum Beispiel war ich am Rhein spazieren. Meine Gedanken waren am Rotieren, wie wohl die nächsten Wochen ablaufen würden – Unterricht über digitale Wege, Kontaktsperre, zwei Kinder, die eigentlich nach den Osterferien ihre Abschlussprüfungen schreiben sollten, usw. Während des Spaziergangs ging die Sonne langsam unter, der Himmel glühte wie Feuer, die Wolken hatten vom leichten Wind eine wunderbare Form angenommen, und dann war da vor mir noch das Wasser des Flusses. Da fiel mir plötzlich auf, dass das genau die Elemente sind, die wir mit dem Heiligen Geist verbinden. Gleichzeitig kam mir auch wieder der Text dieses Liedes in den Sinn, und ich hatte das Gefühl, Gott wollte mir in dem Moment sagen: „Hey, ich bin bei dir und ich bin für dich da, denn du bist mein geliebtes Kind! Du musst deine Probleme nicht alleine bewältigen, lass dir von mir helfen!“ Dieser Moment hat so gutgetan!!!

Ich möchte dich einladen, in den nächsten Tagen bewusst, mit offenen Augen, offenen Ohren und offenem Herzen, durch den Tag zu gehen. Ich wünsche dir, dass du erlebst, wie Gott dir begegnet, in einem Lied, im Gebet, bei der Bibellese, in dem, was jemand anderes zu dir sagt. Was dich belastet, das gib ab an ihn, und was dich ermutigt, das schreib dir am besten auf; es tut gut, sich immer mal wieder an diese Momente zu erinnern.

 „Sei mir gnädig, Gott, sei mir gnädig! Denn auf dich traut meine Seele, und unter dem Schatten deiner Flügel habe ich Zuflucht, bis das Unglück vorübergehe.“ (Psalm 57,2)

Hier>>>>> noch der Link zum Lied: Shelter von Vertical Worship:

 

-Esther Schneider aus Graben-Neudorf