Startseite> News CVJM Liedolsheim> Monatsspruch Dezember 2020

News CVJM Liedolsheim

Monatsspruch Dezember 2020

Gedanken, ein Gebet, zum Monatsspruch Dezember 2020 zu Jesaja 58. 7:

 

„Brich dem Hungrigen dein Brot, und die im Elend und ohne Obdach sind, führe ins Haus!
Wenn du einen nackt siehst, so kleide ihn, und entzieh dich nicht deinem Fleisch und Blut.“

 

Die Augen der Hungrigen
treffen mich am vollen Tisch
höhlen mich im warmen Zimmer
Die aufgeblähten Bäuche der Kinder
die ausgesogenen Brüste der Mütter
die Haut-über-Knochen-Gesichter
lassen mich wegschauen
Der Gedanke an Spendenquittungen
rettet mein unruhiges Gewissen nicht

 

Vorübergegangen - Holzschnitt von Hans Georg Anniès

Vorübergeganen - Holzschnitt von Hans Georg Anniès

 

Ich schreie zu dir , Gott
mitten hinein in die Bilder des Elends
Was können wir tun
wenn Tonnen von Lebensmitteln
bei den Hungrigen nicht ankommen
Wenn die gespendeten Millionen
nicht für alle reicht
Es ist zum Verzweifeln, Herr

Ich bitte dich für die Menschen
in den Ländern der Armut

 

Ich bitte dich für uns
in den Ländern des Reichtums
Lass uns nicht nur Ohnmacht erfahren
Mach unser Geben und Teilen wirksam
Tu unsere Augen auf für den hungrigen Nachbarn
für den „Armen im eigenen Haus“

 

Mach uns bereit für notwendige Veränderungen
Auch zum Verzicht

 

Aus allem Leid der Welt ruf ich zu dir
Leid – wir tun es uns gegenseitig an
Leid – wir könnten es ändern und tun es nicht
Leid – es lässt sich nicht ändern
Du Heiland der Menschen
erbarme dich unseren Leiden

 

Theresia Hauser