Startseite> News CVJM Liedolsheim> Herzlich Willkommen?! Die Jahreslosung und der CVJM

News CVJM Liedolsheim

Herzlich Willkommen?! Die Jahreslosung und der CVJM

 

Eine wunderbare Einladung steht über dem Jahr 2022. Jesus Christus spricht: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ (Joh 6,37). Oder etwa nicht? Ist das wirklich ein herzliches Willkommen?

Wir müssen genau hinschauen: Im griechischen Originaltext kommt dem Wörtchen „nicht“ eine große Bedeutung zu: Wir können die Kraft dieses Wortes in der deutschen Sprache gar nicht ausdrücken. Jesus verwendet die stärkste mögliche Verneinung. „Auf gar keinen Fall“ oder „niemals“ würde in unseren Worten dem am nächsten kommen, was Jesus sagt. Er wird niemanden abweisen! Niemals!

Und wir im CVJM?

 

Sind bei uns wirklich alle willkommen? Wie ist das vor allem dann, wenn es um unterschiedliche Bewertungen v. a. in ethischen und hermeneutischen (also wie wir die Bibel verstehen, lesen) Fragen geht, wenn unser (gewohntes) Miteinander Irritationen erfährt.

Dann kann das grundlegende herzliche Willkommen verloren gehen. Verschiedenheit und Vielfalt zu leben ist auch eine herausfordernde Aufgabe. Manches Mal gar eine Zumutung.

 

Verschiedenheit im CVJM

 

2019 haben wir mit Leitungsverantwortlichen im CVJM einen kurzen Text formuliert, der dann von der Mitgliederversammlung des CVJM Deutschland verabschiedet wurde.

Er ist als Hilfe zu verstehen, das Verbindende im CVJM zu fokussieren und dem Trennenden nicht zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Es handelt sich dabei um eine interne Positionierung für die CVJM-Bewegung im Charakter einer Empfehlung:

 

„Verschiedenheit gehört seit den Anfängen zum Wesen des CVJM. Den Rahmen, mit derselben umzugehen, bildet die Pariser Basis von 1855. Sie formuliert den Zweck des CVJM: ‚Das Reich des Meisters unter jungen Menschen auszubreiten.‘ Jesus Christus ist und bleibt die Mitte allen Wirkens des CVJM. Dazu beschreibt sie jenen Konsens, der anzeigt: Die Position des CVJM für den CVJM ist, dass es unterschiedliche Meinungen, Positionierungen, Haltungen und auch Auslegungen der Bibel zu verschiedenen Fragestellungen geben kann. Diese Verschiedenheit halten wir gemeinsam aus und erinnern an die Pariser Basis: ‚Keine an sich noch so wichtigen Meinungsverschiedenheiten über Angelegenheiten, die diesem Zweck fremd sind, sollten die Eintracht geschwisterlicher Beziehungen […] stören.“

 

In diesem Sinne: herzlich willkommen im CVJM! Wie Jesus niemanden abweist, wollen wir es auch nicht tun. Wir l(i)eben Vielfalt und wollen fröhlich und leidenschaftlich das Willkommen Gottes weitergeben. Jeden Tag – auch im Jahr 2022.

 

Hansjörg Kopp, Generalsekretär CVJM Deutschland